BUSINESS CATERING:

Hier entdecken Sie wertvolle Informationen zum Thema Business Catering. Tauchen Sie ein in unsere facettenreichen Inhalte und lassen Sie sich von unseren Ideen inspirieren.

 

 

Schlagwortarchiv für: business catering

Abbildung von Vitamin B12-reichen Lebensmitteln. Fisch, Fleisch, Octopus, Käse ect.

Die Bedeutung von Vitamin B12 reichen Lebensmitteln für die Gesundheit

Vitamin B12, auch bekannt als Cobalamin, spielt eine wichtige Rolle für unsere Gesundheit. Es ist wesentlich für die Bildung roter Blutkörperchen, die Funktion des Nervensystems und die DNA-Synthese. Ein  Vitamin-b12-mangel kann zu Anämie, Müdigkeit, neurologischen Problemen und anderen gesundheitlichen Komplikationen führen. Daher ist es wichtig, ausreichend Vitamin B12 in unsere Ernährung einzubeziehen. Die Einnahme des täglichen Bedarfs an Vitamin B12 durch Lebensmittel ist entscheidend für die Aufrechterhaltung eines gesunden Körpers und Geistes.

Welche Lebensmittel enthalten eine hohe Menge an Vitamin B12? 

Lebensmittel wie Fleisch, Fisch und Milchprodukte sind reich an Vitamin B12. Zusätzlich können auch einige angereicherte pflanzliche Produkte eine gute Quelle für dieses wichtige Vitamin sein. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, unseren Körper mit Vitamin B12 über die Nahrung zu versorgen. Die Vielfalt in der Ernährung zu nutzen ist entscheidend, um alle wichtigen Nährstoffe zu erhalten. Doch in welchen Lebensmitteln steckt Vitamin B12 am meisten?

Tierische Quellen von Vitamin B12: Kraftpakete für Energie und Wohlbefinden

Unser Körper kann Vitamin B12 nicht eigenständig produzieren, daher müssen wir es über unsere Nahrung aufnehmen. Das Vitamin wird von Mikroorganismen, insbesondere Bakterien, gebildet und findet sich hauptsächlich in tierischen Produkten. Tierische Quellen, wie Fleisch, Fisch, Eier und Milchprodukte, sind daher die Hauptlieferanten für natürlich vorkommendes Vitamin B12. Fleischsorten wie Rindfleisch und Leber sowie Fischarten wie Hering, Forelle und Makrele enthalten besonders hohe Mengen an diesem essentiellen Nährstoff.

Nahrungsmittel wie Milch und Milchprodukte, einschließlich Käse, stellen ebenfalls eine bedeutende Quelle für Vitamin B12 dar. Eier sind auch reich an diesem Nährstoff und tragen zur Aufnahme von Vitamin B12 bei.

Pflanzliche Alternativen für Vitamin B12: Möglichkeiten für Vegetarier und Veganer

Für Menschen, die sich vegetarisch oder vegan ernähren, können pflanzliche Lebensmittel eine wichtige Quelle für Vitamin B12 sein. Obwohl die natürlichen pflanzlichen Quellen begrenzt sind, gibt es angereicherte Lebensmittel wie bestimmte Frühstückscerealien, pflanzliche Milchalternativen und Hefeprodukte, die mit Vitamin B12 angereichert sind. Es ist jedoch wichtig, auf die Qualität und die Menge dieser Produkte zu achten, um den Tagesbedarf zu decken.

Welche Menge an Vitamin B12 ist in pflanzlichen Lebensmitteln wie Sojamilch oder Mandelmilch enthalten?

Wenn du die Etiketten von pflanzlichen Drinks wie Soja-, Getreide- oder Mandelmilch aus konventioneller Landwirtschaft betrachtest, wirst du feststellen, dass oft Vitamin B12 zugesetzt ist. Diese Menge entspricht in der Regel dem natürlichen Gehalt in Milchprodukten.

Bei Bio-Pflanzendrinks wirst du jedoch kein zugesetztes Vitamin B12 finden, da es nicht erlaubt ist. In diesem Fall solltest du nach alternativen Nahrungsergänzungsmitteln suchen, um einem Mangel vorzubeugen.

Tierische Lebensmittel wie Quark, Käse, Joghurt, Fisch und Fleisch sind die zuverlässigsten Quellen für Vitamin B12. Gemüse und Obst enthalten dieses Vitamin normalerweise nicht oder nur in Spuren.

Angereicherte Lebensmittel: Wie man den B12-Bedarf decken kann

 Um den täglichen Bedarf an Vitamin B12 zu decken, ist es wichtig, eine ausgewogene Ernährung zu haben, die ausreichend tierische Produkte oder geeignete pflanzliche Alternativen enthält. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt je nach Alter und Lebensumständen eine tägliche Zufuhr von 4,0 µg/Tag. Wenn eine ausreichende Versorgung über die Ernährung nicht gewährleistet ist, können Vitamin B12-Präparate eine sinnvolle Ergänzung sein, jedoch sollte dies immer in Absprache mit einem Arzt erfolgen, um eine Überdosierung zu vermeiden.

Die Rolle von Vitamin B12 in der Ernährung: Warum es wichtig ist, ausreichend zu konsumieren

Die Bedeutung von Vitamin B12 für die Gesundheit kann nicht genug betont werden. Es ist unerlässlich für die Bildung roter Blutkörperchen, die Funktion des Nervensystems und die DNA-Synthese. Ein Mangel an Vitamin B12 kann schwerwiegende gesundheitliche Probleme verursachen. Daher ist es wichtig, eine ausgewogene Ernährung zu pflegen, die ausreichend Vitamin B12 enthält, um Energie und Wohlbefinden zu fördern.

Mit einem ausgewogenen Speiseplan, der tierische und pflanzliche Quellen von Vitamin B12 sowie angereicherte Lebensmittel einschließt, können Sie sicherstellen, dass Sie Ihren täglichen Bedarf an diesem wichtigen Nährstoff decken und Ihre Gesundheit unterstützen. Gönnen Sie sich das Beste für Ihre Gesundheit mit einer ausgewogenen Ernährung, die reich an Vitamin B12 ist.

Vitamin B12 Lebensmittelgruppen: Übersicht Tabelle

Lebensmittel Gehalt in µg/100g Nährstoffdichte in µg/1000 kcal
Schweinefleisch
Leber 25 157,1
Muskelfleisch 3,0 17,1
Filet 2,9 18,6
Schnitzel 2,8 15,2
Rindfleisch
Leber 70,0 517,0
Muskelfleisch 2,0 9,9
Steak 1,1 4,6
Kalbfleisch
Leber 80 534
Muskelfleisch 2,0 19,1
Schnitzel 1,9 12,3
Kaninchen 10 69,8
Huhn 0,5 2,0
Fisch
Hering 7,1 54,4
Forelle 4,5 38,8
Kabeljau 0,8 9,3
Milch/Milchprodukte
Gorgonzola 1,2 3,1
Frischkäse 0,9 4,9
Vollmilch 0,4 6,0
Ei
Hühnerei 2,5 14,9

mybioco-Team! Der innovative Caterer in München und Umgebung!

Für uns steht die Notwendigkeit einer ausgewogenen Ernährung, die alle Nährstoffe in ausreichenden Mengen bereitstellt, im Mittelpunkt.

Wir kümmern uns um Ihre tägliche gesunde Essenspause!

Haben Sie Fragen zu Bio Catering ?

Rufen Sie uns doch gleich an. Wir beraten Sie gerne und erstellen Ihnen gerne ein unverbindliches Angebot!

– telefonisch: +49 89 200 62 64 5

oder über unser Kontaktformular

 

naehrstoffreiche-lebensmittel. salat mit roter beete und rucola und rote linsen

Priorität Gesundheit: Ausgewogene Ernährung und nährstoffreiche Lebensmittel, selbst in hektischen Zeiten

In der heutigen schnelllebigen Welt ist es oft eine Herausforderung, eine gesunde Ernährung aufrechtzuerhalten. Wir leben schnell, wir essen schnell, und es bleibt kaum Zeit, auf unsere Ernährung zu achten. Doch selbst bei wenig Zeit ist es möglich, auf nährstoffreiche Lebensmittel zu setzen, um die Gesundheit zu unterstützen.

Diese nährstoffreiche Lebensmittel sollten in deinem Ernährungsplan nicht fehlen. Bei der Auswahl von Lebensmitteln für eine ausgewogene Ernährung ist es wichtig, auf eine Vielzahl von Nährstoffen zu achten. Folgende Lebensmittel sind reich an lebenswichtigen Nährstoffen und bieten deinem Körper genau das, was er benötigt!

  • Spinat und Grünkohl: Diese dunkelgrünen Blattgemüse sind reich an Vitaminen A, C und K sowie an Mineralstoffen wie Eisen und Kalzium. Sie sind auch eine gute Quelle für Ballaststoffe, die die Verdauung unterstützen.
  • Lachs: Als eine der besten Quellen für Omega-3-Fettsäuren ist Lachs nicht nur gut für das Herz-Kreislauf-System, sondern auch für die Gehirnfunktion. Er ist reich an hochwertigem Protein, Vitamin D, Selen und Phosphor.
  • Nüsse und Samen: Mandeln, Walnüsse, Leinsamen und Chiasamen sind reich an gesunden Fetten, Proteinen, Ballaststoffen und verschiedenen Vitaminen und Mineralstoffen, einschließlich Mangan. Sie sind perfekte Snacks für unterwegs und unterstützen die allgemeine Gesundheit.
  • Beeren: Heidelbeeren, Erdbeeren, Himbeeren und Brombeeren sind voller Antioxidantien und Vitamin C. Sie helfen, das Immunsystem zu stärken und unterstützen die Hautgesundheit.
  • Avocado: Reich an gesunden Fetten, insbesondere einfach ungesättigten Fettsäuren, die gut für das Herz sind. Avocados enthalten auch Kalium, Vitamin E, Ballaststoffe und Vitamin B6. Dieses wichtige Vitamin spielt eine entscheidende Rolle im Stoffwechsel und trägt zur Funktion des Nerven- und Immunsystems bei.
  • Quinoa: Diese glutenfreie Getreidesorte ist eine ausgezeichnete Proteinquelle und enthält alle neun essentiellen Aminosäuren. Quinoa ist reich an Ballaststoffen, Magnesium, Eisen, Kalzium und Vitamin B2.
  • Hülsenfrüchte: Bohnen, Linsen und Kichererbsen sind reich an pflanzlichem Protein, Ballaststoffen, Eisen und Folsäure. Sie unterstützen die Verdauung, regulieren den Blutzuckerspiegel und fördern die Herzgesundheit.
  • Brokkoli: Dieses grüne Gemüse ist reich an Vitamin K, Vitamin C, Folsäure, Ballaststoffen und Antioxidantien. Brokkoli unterstützt die Immunfunktion, fördert die Knochengesundheit und wirkt entzündungshemmend.
  • Vollkornprodukte: Vollkornprodukte: Kohlenhydrate sollten auch nicht fehlen. Vollkornbrot, Vollkornnudeln, Haferflocken und brauner Reis sind reich an Ballaststoffen, Vitaminen, Mineralstoffen und komplexen Kohlenhydraten. Sie liefern langanhaltende Energie und unterstützen die Verdauung.
  • Eier: Eier sind eine hervorragende Quelle für hochwertiges Eiweiß, Vitamin B12, Vitamin D, Zink und Eisen. Sie sind vielseitig einsetzbar und eignen sich für eine ausgewogene Ernährung.
  • Tofu: Als pflanzliche Proteinquelle ist Tofu reich an Eiweiß, Eisen, Magnesium und Kalzium. Es ist eine gute Option für vegetarische und vegane Ernährungsweisen und kann vielseitig in der Küche verwendet werden. Pro 100 Gramm enthält Tofu ungefähr 8 Gramm Eiweiß, 2,4 Milligramm Eisen, 37 Milligramm Magnesium und 350 Milligramm Kalzium.
  • Grünes Gemüse: Gemüsesorten wie Spargel, Sellerie, Gurken und grüne Paprika sind reich an Vitaminen, Mineralstoffen und Antioxidantien. Sie sind kalorienarm, ballaststoffreich und unterstützen die allgemeine Gesundheit.
  • Fettarme Milchprodukte: Magerer Joghurt, fettarme Milch und fettarmer Käse sind reich an Kalzium, Eiweiß und Vitaminen. Sie unterstützen die Knochengesundheit, fördern den Muskelaufbau und unterstützen den Stoffwechsel.
Schnelle und gesunde Rezeptideen für Frühstück, Mittagessen, Abendessen und Snacks

Für vielbeschäftigte Menschen ist es entscheidend, schnelle und unkomplizierte Rezepte parat zu haben, die dennoch den Tagesbedarf an Spurenelementen und Mineralstoffen decken. Hier sind einige Vorschläge für gesunde Mahlzeiten und Snacks:

  • Frühstück: Haferflocken mit Beeren und Nüssen, griechischer Joghurt mit Honig und Früchten oder ein grüner Smoothie mit Spinat, Banane und Mandelmilch.
  • Mittagessen: Quinoa-Salat mit Gemüse und geröstetem Hähnchen, Vollkornwraps mit Hummus, Gemüse und Avocado oder eine gemischte Gemüsesuppe mit Vollkornbrot.
  • Abendessen: Gebackener Lachs mit gedünstetem Gemüse und Süßkartoffelpüree, gegrilltes Hähnchen mit Brokkoli und Quinoa oder ein vegetarisches Curry mit Kokosmilch und Gemüse.
  • Snacks: Gemüsesticks mit Hummus, Mandeln und Trockenfrüchte oder ein Apfel mit Erdnussbutter.

Smarte Küchentipps für beschäftigte Menschen: Zeit sparen, ohne auf Qualität zu verzichten

Smarte Küchentipps für beschäftigte Menschen: Zeit sparen, ohne auf Qualität zu verzichten

Zeit ist oft ein knappes Gut, aber das bedeutet nicht, dass Sie auf eine gesunde Ernährung verzichten müssen. Hier sind einige Tipps, um Zeit zu sparen und dennoch gesunde Mahlzeiten zuzubereiten:

  • Meal Prep: Nehmen Sie sich am Wochenende Zeit, um Mahlzeiten und Snacks für die Woche vorzubereiten. Dies spart Zeit und hilft Ihnen, gesunde Entscheidungen zu treffen, wenn Sie unterwegs sind.
  • Einfache Rezepte: Wählen Sie Rezepte mit wenigen Zutaten, die schnell zubereitet werden können. Ein einfacher Salat, ein Omelett oder eine Gemüsepfanne sind gute Optionen für eine schnelle Mahlzeit.
  • Frieren Sie Lebensmittel ein: Bereiten Sie größere Mengen von Mahlzeiten zu und frieren Sie sie in Portionsgrößen ein. So haben Sie immer eine gesunde Option zur Hand, wenn es schnell gehen muss.

Eine gesunde Ernährung muss nicht zeitaufwändig sein. Mit ein wenig Planung und Organisation können Sie auch in hektischen Zeiten auf nährstoffreiche Lebensmittel setzen und Ihre Gesundheit unterstützen.

Empfehlungen der DGE für eine ausgewogene Ernährung

Gesund und abwechslungsreich essen, dabei die Umwelt achten – das sind die Empfehlungen der DGE. Wer sich hauptsächlich von Obst, Gemüse, Vollkornprodukten, Hülsenfrüchten, Nüssen und pflanzlichen Ölen ernährt, tut nicht nur seinem Körper etwas Gutes, sondern trägt auch zum Umweltschutz bei, indem er die Ressourcen der Erde schont. Ein wichtiger Aspekt ist auch die Reduzierung von Lebensmittelabfällen. Die DGE-Empfehlungen „Gut essen und trinken“ bieten eine Richtlinie, um den Konsum pflanzlicher Lebensmittel zu steigern und den von tierischen Produkten zu reduzieren, um sowohl die eigene Gesundheit als auch die Umwelt zu schützen. Sie zeigen auf, dass diese Lebensmittel einen hohen Anteil an wichtigen Nährstoffen enthalten und somit zu den nährstoffreichsten Lebensmitteln gehören.

Sorgen Sie heute für Ihre Gesundheit, damit Sie morgen die positiven Ergebnisse ernten können!

mybioco-Team! Der innovative Caterer in München und Umgebung!

Für uns steht die Notwendigkeit einer ausgewogenen Ernährung, die alle Nährstoffe in ausreichenden Mengen bereitstellt, im Mittelpunkt.

Wir kümmern uns um Ihre tägliche gesunde Essenspause!

Haben Sie Fragen zu Bio Catering ?

Rufen Sie uns doch gleich an. Wir beraten Sie gerne und erstellen Ihnen gerne ein unverbindliches Angebot!

– telefonisch: +49 89 200 62 64 5

oder über unser Kontaktformular

Selenreiche Lebensmittel für Ihre Gesundheit

Die Bedeutung von Selen in den Nahrungsmitteln für den menschlichen Körper

Selen ist ein lebenswichtiges Spurenelement, das in unterschiedlichen Konzentrationen in allen Organen und Geweben des menschlichen Körpers vorhanden ist. Besonders hohe Mengen finden sich in der Leber, den Nieren, dem Herz und anderen wichtigen Organen. Etwa 40 Prozent des Selens sind in der Skelettmuskulatur gespeichert.

Selenmangel führt zu einer Umverteilung der vorhandenen Selenspeicher. Diese werden bevorzugt für lebenswichtige Funktionen wie die Regulation des Stoffwechsels und die Immunabwehr verwendet. Zudem spielen Selenmengen eine wichtige Rolle in der Fortpflanzung und im zentralen Nervensystem.

Selen wirkt als Antioxidans und schützt die Zellen vor Schäden durch freie Radikale. Diese können verschiedene Krankheiten wie Augenkrankheiten, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Krebs und neurologische Störungen verursachen. Eine ausreichende Selenzufuhr ist daher essenziell für die Gesundheit.

Welche gesundheitlichen Auswirkungen hat ein Mangel an Selen?

Ein Mangel an Selen kann schwerwiegende Folgen für die körperliche und emotionale Gesundheit haben. Selen ist ein essentielles Spurenelement, das eine entscheidende Rolle beim Schutz der Zellen vor Schäden durch freie Radikale spielt. Es reguliert auch die Schilddrüsenhormone und ist ein wichtiger Baustein für die Bildung von Spermien.

Menschen mit niedrigem Selenspiegel können anfällig für Ängstlichkeit, Selbstzweifel und depressive Stimmungen sein. Sie fühlen sich häufig überfordert, können sich schlecht konzentrieren und ermüden schnell, was ihre Lebensqualität erheblich beeinträchtigt.

Studien haben gezeigt, dass gezielte Selengaben das Wohlbefinden der Betroffenen deutlich verbessern können. In einer Untersuchung erhielt eine Gruppe von Probanden pro Tag 100 Mikrogramm Selen über einen Zeitraum von fünf Wochen, während die andere Gruppe ein Placebo erhielt. Die Stimmung derjenigen, die Selen erhielten, verbesserte sich signifikant im Vergleich zur Placebo-Gruppe.

Die positive Wirkung von Selen auf die Psyche lässt sich durch seine antioxidativen und entgiftenden Eigenschaften im zentralen Nervensystem erklären. Zudem ist Selen an der Bildung bestimmter Gehirnbotenstoffe beteiligt, wie zum Beispiel Serotonin, das auch als Glückshormon bekannt ist. Serotonin fördert Gefühle der inneren Ruhe, Zufriedenheit und Ausgeglichenheit, was erklärt, warum Selen eine stimmungsaufhellende Wirkung haben kann.

Wie schützt der Zufuhr von Selen unsere Zellen vor Schäden?

Selen ist ein essenzielles Spurenelement, das eine wichtige Rolle als Antioxidans im Körper spielt. Antioxidantien sind Stoffe, die unsere Zellen vor Schäden durch freie Radikale schützen. Freie Radikale sind instabile Moleküle, die in unserem Körper natürlicherweise entstehen, aber auch durch Umweltfaktoren wie UV-Strahlung, Rauchen oder Umweltverschmutzung produziert werden können.

Wenn freie Radikale nicht neutralisiert werden, können sie Zellschäden verursachen, indem sie Zellmembranen, Proteine oder sogar die DNA angreifen. Dies kann zu verschiedenen Krankheiten wie Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Krebs oder vorzeitigem Altern führen.

Selen wirkt als Antioxidans, indem es freie Radikale einfängt und neutralisiert, bevor sie Schaden anrichten können. Es schützt die Zellmembranen vor Oxidation und hilft, die Struktur und Funktion der Zellen aufrechtzuerhalten.

Die Selengehalte der Böden

Der Selengehalt der Böden spielt eine entscheidende Rolle für den Selenanteil in Lebensmitteln, denn er beeinflusst direkt, wie viel dieses lebenswichtigen Spurenelements in pflanzlichen und tierischen Produkten zu finden ist. In Europa sind die Böden eher arm an Selen, was dazu führt, dass die Bevölkerung durchschnittlich schlechter mit Selen versorgt ist. Sowohl pflanzliche als auch tierische Lebensmittel wie Fleisch, Eier und Milchprodukte können Selen enthalten, doch hängt der Selengehalt stark von der Zusammensetzung und dem Selenanteil des Bodens ab, auf dem die Nahrungsmittel angebaut bzw. die Tiere gefüttert wurden.

Pflanzliche Lebensmittel reflektieren direkt den Selenstatus des Bodens, auf dem sie wachsen. Daher können der Selengehalt in pflanzlichen Lebensmitteln und die Versorgung mit Selen in bestimmten Regionen Europas besonders niedrig sein. Tierische Lebensmittel wie Fleisch und Eier enthalten meist mehr Selen, da Tiere durch ihre Ernährung, die oft aus verschiedensten Quellen stammt, eine Art „Selen-Speicher“ bilden können. Trotzdem können auch diese Quellen in selenarmen Gebieten weniger Selen liefern.

Besonders Menschen, die sich vegan ernähren, könnten durchschnittlich schlechter mit Selen versorgt sein, da pflanzliche Lebensmittel aus selenarmen Böden kaum Selen enthalten. Dies ist jedoch bedeutsam, da Selen ein lebenswichtiges Spurenelement ist, das eine Schlüsselrolle für verschiedene Aspekte der Gesundheit spielt. Ein ausreichender Selenbedarf ist nicht nur für die Erhaltung eines gesunden Immunsystems und die Fruchtbarkeit des Mannes wichtig, sondern auch für viele andere lebenswichtige Funktionen im Körper. Eine bewusste Auswahl der Lebensmittel und gegebenenfalls der Einsatz von Nahrungsergänzungsmitteln können helfen, den täglichen Bedarf von Selen zu decken und eine ausreichende Versorgung sicherzustellen. Es ist daher ratsam, die Selengehalte pflanzlicher Lebensmittel zu berücksichtigen und gegebenenfalls die Ernährung entsprechend anzupassen, um eine optimale Selenversorgung zu gewährleisten.

Aufgepasst: Die Top 10 selenhaltigen Nahrungsmittel

Lebensmittel mit viel Selen:

  1. Paranüsse: Diese Nüsse sind eine ausgezeichnete Quelle für Selen. Bereits eine einzige Paranuss kann den täglichen Bedarf an Selen decken.
  2. Thunfisch: Thunfisch ist reich an Selen und liefert zudem wertvolle Omega-3-Fettsäuren.
  3. Sonnenblumenkerne: Diese kleinen Kerne enthalten eine gute Menge an Selen und eignen sich als Snack oder Topping für Salate.
  4. Leber: Leber ist nicht nur reich an Eisen, sondern auch an Selen. Sie kann eine wichtige Quelle für dieses Spurenelement sein.
  5. Garnelen: Meeresfrüchte wie Garnelen enthalten ebenfalls Selen und bieten zudem eine gute Portion Protein.
  6. Lachs: Neben Omega-3-Fettsäuren liefert Lachs auch einen ordentlichen Selengehalt, was ihn zu einem besonders gesunden Fisch macht.
  7. Eier: Eier sind nicht nur vielseitig einsetzbar, sondern enthalten auch Selen in ihrer natürlichen Form.
  8. Hühnerbrust: Mageres Hühnerfleisch ist eine gute Proteinquelle und liefert zudem Selen.
  9. Quinoa: Dieses glutenfreie Getreide ist reich an Nährstoffen, darunter auch Selen.
  10. Vollkornprodukte: Vollkornprodukte wie Haferflocken, brauner Reis und Vollkornbrot können ebenfalls zur Selenversorgung beitragen.

Lebensmittel kombinieren für eine bessere Aufnahme von Selen

Um die optimale Aufnahme von Selen zu gewährleisten, ist es wichtig, Lebensmittelkombinationen zu wählen, die synergistisch wirken und die Absorption von Selen verbessern. Hier sind einige konkrete Beispiele und Vorschläge von Lebensmittel mit Selen und wie sie kombiniert werden können:

  1. Fleisch mit Gemüse: Kombinieren Sie selenhaltiges Fleisch wie Hühnchen oder Rind mit grünem Blattgemüse wie Spinat oder Grünkohl. Das Vitamin C im Gemüse fördert die Aufnahme von Selen.
  2. Fisch mit Vollkornprodukten: Essen Sie fettreichen Fisch wie Lachs oder Thunfisch mit Vollkornprodukten wie braunem Reis oder Vollkornnudeln. Die Ballaststoffe in den Vollkornprodukten unterstützen die Verdauung und helfen dabei, Selen effizient aufzunehmen.
  3. Eier mit Gemüse: Genießen Sie Eierspeisen wie Omeletts oder Rührei mit vitaminreichem Gemüse wie Paprika, Brokkoli oder Pilzen. Die Vielzahl an Nährstoffen im Gemüse fördert die Aufnahme von Selen aus den Eiern.
  4. Paranüsse mit Obst: Essen Sie eine kleine Portion Paranüsse zusammen mit frischem Obst wie Äpfeln, Beeren oder Orangen. Die Kombination aus gesunden Fetten aus den Paranüssen und Vitaminen aus dem Obst unterstützt die Selenaufnahme.
  5. Hülsenfrüchte mit Nüssen: Kombinieren Sie selenreiche Hülsenfrüchte wie Linsen oder Bohnen mit einer Handvoll Nüssen wie Mandeln oder Walnüssen. Die Protein- und Ballaststoffkombination aus Hülsenfrüchten und Nüssen fördert die Selenabsorption.

Die optimale Selenzufuhr: Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung

Alter Selen µg/Tag
Säuglinge
0 bis unter 4 Monate 10
4 bis unter 12 Monate 15
Kinder und Jugendliche
1 bis unter 4 Jahre 15
4 bis unter 7 Jahre 20
7 bis unter 10 Jahre 30
10 bis unter 13 Jahre 45
13 bis unter 15 Jahre 60
15 bis unter 19 Jahre 70 (m), 60 (w)
Erwachsene
19 bis unter 25 Jahre 70 (m), 60 (w)
25 bis unter 51 Jahre 70 (m), 60 (w)
51 bis unter 65 Jahre 70 (m), 60 (w)
65 Jahre und älter 70 (m), 60 (w)
Schwangere 60
Stillende 75

mybioco-Team! Der innovative Caterer in München und Umgebung!

Für uns steht die Notwendigkeit einer ausgewogenen Ernährung, die alle Nährstoffe in ausreichenden Mengen bereitstellt, im Mittelpunkt.

Wir kümmern uns um Ihre tägliche gesunde Essenspause!

Haben Sie Fragen zu Bio Catering ?

Rufen Sie uns doch gleich an. Wir beraten Sie gerne und erstellen Ihnen gerne ein unverbindliches Angebot!

– telefonisch: +49 89 200 62 64 5

oder über unser Kontaktformular

 

Exklusiver Catering-Service mit hochwertigen Zutaten und kulinarischer Kreativität!

Caterer Service Excellence: So hebt ein erstklassiger Service Ihre Veranstaltung auf das nächste Level

Die Auswahl eines Catering-Services ist von entscheidender Bedeutung, um Ihre Veranstaltung auf das nächste Level zu heben. Ein erstklassiger Caterer bietet nicht nur eine Vielzahl von Speisen an, sondern bringt auch Fachkenntnisse, Kreativität und Engagement mit, um sicherzustellen, dass Ihre Feier, Hochzeit oder Veranstaltung unvergesslich wird.

Frische, Qualität und Vielfalt: Die Grundlagen eines herausragenden Catering Services

Ein erstklassiges Catering-Unternehmen legt großen Wert auf die Qualität und Frische seiner Zutaten. Von regionalen Produkten bis hin zu exotischen Spezialitäten – die Vielfalt der angebotenen Gerichte ist beeindruckend. Ein erfahrener Koch verwendet hochwertige Zutaten und kreiert damit kulinarische Meisterwerke, die nicht nur den Gaumen erfreuen, sondern auch die Sinne beleben. Die Verwendung von 100% biologischen Zutaten ist von großer Bedeutung, da sie frei von Pestiziden und Chemikalien sind, was nicht nur die Umwelt schont, sondern auch die Gesundheit der Gäste fördert. Der Koch weiß, dass die Qualität der frischen Zutaten den Geschmack und die Textur der Gerichte maßgeblich beeinflusst.

Professioneller Partyservice für unvergessliche Feiern

Ein professioneller Partyservice bietet ein Full-Service-Catering, das ganz nach Ihren Wünschen gestaltet wird. Von der Planung bis zur Lieferung kümmern sich erfahrene Fachkräfte um jedes Detail, um sicherzustellen, dass Ihre private Feier, ob Geburtstagsfeier, Hochzeitscatering oder Kommunion, ein voller Erfolg wird. Mit einem breiten Spektrum an Speisen, von exquisiten Vorspeisen bis hin zu herzhaften Hauptgerichten, und einem freundlichen und flexiblen Service, wird jede Feier zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Business Catering für erfolgreiche Firmenveranstaltungen

Für Firmenveranstaltungen und Business-Events ist ein erstklassiges Business-Catering von entscheidender Bedeutung. Ein professioneller Catering-Service bietet innovative und hochwertige kulinarische Erlebnisse, die das Ambiente Ihrer Veranstaltung unterstreichen und Ihre Gäste verwöhnen. Mit einem umfassenden Angebot an Speisen, von stilvollen Canapés bis hin zu leckeren Buffets, und einem reibungslosen Ablauf, sorgt ein erstklassiger Business-Caterer dafür, dass Ihr Event zu einem großen Erfolg wird. Nehmen Sie Kontakt auf und lassen Sie sich von einem erfahrenen Ansprechpartner beraten, um ein maßgeschneidertes Catering für Ihr nächstes Firmenevent zu kreieren.

Partys mit Stil: Ein exklusiver Blick auf unser Full-Service Catering für private Veranstaltungen

Bei privaten Feiern ist es entscheidend, den richtigen Stil zu treffen und Ihre Gäste mit exquisiten Speisen und einem erstklassigen Service zu verwöhnen. Unser Full-Service-Catering bietet Ihnen die Möglichkeit, Ihre Veranstaltung ganz nach Ihren Wünschen zu gestalten, vom Menü bis zum Ambiente.

Als mybioco bringen wir nicht nur jahrelange Erfahrung im Catering-Bereich mit, sondern auch eine tiefe Leidenschaft für hochwertige Bio-Produkte. Wir verstehen, dass die Qualität der Zutaten den Unterschied ausmacht und arbeiten daher eng mit regionalen Produzenten zusammen, um Ihnen die frischesten und köstlichsten Speisen anzubieten.

Unser erfahrenes Team kümmert sich um jedes Detail Ihrer Veranstaltung, von der Planung bis zur Durchführung, um sicherzustellen, dass alles reibungslos verläuft und Ihre Gäste begeistert sind. Ob Sie ein elegantes Gala-Dinner, eine lockere Gartenparty oder eine intime Familienfeier planen – mit mybioco wird Ihre Veranstaltung zu einem unvergesslichen Erlebnis, das noch lange in Erinnerung bleiben wird.

Am Ende des Tages geht es für uns bei mybioco nicht nur darum, köstliche Speisen zu servieren oder einen erstklassigen Service anzubieten. Es geht darum, Momente zu schaffen, die für immer in Erinnerung bleiben. Wenn wir sehen, wie Ihre Gäste lächeln, genießen und gemeinsam unvergessliche Augenblicke teilen, wissen wir, dass wir unsere Mission erfüllt haben. Lassen Sie uns gemeinsam Ihre nächste Veranstaltung zu etwas Besonderem machen und Erinnerungen schaffen, die ein Leben lang halten.

mybioco-Team! Der innovative Caterer in München und Umgebung!

Für uns steht die Notwendigkeit einer ausgewogenen Ernährung, die alle Nährstoffe in ausreichenden Mengen bereitstellt, im Mittelpunkt.

Wir kümmern uns um Ihre tägliche gesunde Essenspause!

Haben Sie Fragen zu Bio Catering ?

Rufen Sie uns doch gleich an. Wir beraten Sie gerne und erstellen Ihnen gerne ein unverbindliches Angebot!

– telefonisch: +49 89 200 62 64 5

oder über unser Kontaktformular

Tipps zur Fasten Ernährung

Was versteht man unter Fasten Ernährung?

Hast du schon einmal die positiven Auswirkungen des Fastens auf deinen Körper erlebt? Das Fasten hat eine lange Tradition und wird von vielen Menschen zur Förderung der Gesundheit und zur Gewichtsabnahme praktiziert. Fasten ist eine jahrtausendealte Praxis, die nicht nur der spirituellen Reinigung dient, sondern auch zahlreiche gesundheitliche Vorteile bietet. Doch um diese Vorteile wirklich nutzen zu können, ist es entscheidend, richtig anzugehen und dabei die Gesundheit im Auge zu behalten. Lass uns einen Blick auf die verschiedenen Optionen werfen und herausfinden, welche am besten zu deinen Zielen und Bedürfnissen passt.

Beim Fasten gibt es zahlreiche Ansätze und Methoden, darunter das intermittierende Fasten, das totalen Verzicht auf Nahrung beinhaltet, oder das Heilfasten nach Buchinger, das auf dem Konsum von Gemüsesäften und Brühen basiert. Einige Menschen bevorzugen die traditionelle Methode des Fastens, während andere sich für spezifische Fastenkuren entscheiden, die eine gezielte Entgiftung des Körpers unterstützen sollen.

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) empfiehlt ein gesundes Abnehmen durch eine ausgewogene Ernährung und regelmäßige Bewegung. Dennoch kann das Fasten eine effektive Methode sein, um den Körper zu reinigen und die Selbstheilungskräfte zu aktivieren.

Bevor du mit dem Fasten beginnst, ist es wichtig, dich über die verschiedenen Methoden zu informieren und gegebenenfalls ärztlichen Rat einzuholen, insbesondere wenn du unter bestimmten Krankheiten leidest oder Medikamente einnimmst.

Welche Fastenmethode auch immer du wählst, sei es das Intervallfasten, das Heilfasten nach Buchinger oder eine andere Form des Fastens, achte darauf, deinen Körper während des Fastens ausreichend mit Flüssigkeit zu versorgen und auf dessen Signale zu hören.

Denke daran, dass das Fasten nicht nur eine physische, sondern auch eine mentale Herausforderung sein kann. Durch bewussten Verzicht und Entspannungsübungen kannst du jedoch dazu beitragen, die Versuchung zu überwinden und deine Fastenzeit erfolgreich zu gestalten.

Fasten Ernährung – die verschiedenen Arten

  1. Heilfasten nach Buchinger: Diese Methode des Fastens umfasst den Verzicht auf feste Nahrung und die Aufnahme von kalorienarmen Flüssigkeiten wie Gemüsebrühe, Tee und Wasser. Es wird häufig für einen Zeitraum von 7 bis 21 Tagen durchgeführt und soll den Körper reinigen und regenerieren.
  2. Intermittierendes Fasten: Diese Methode beinhaltet einen Wechsel zwischen Fastenperioden und Essensperioden. Beliebte Ansätze sind das 16/8-Fasten, bei dem täglich 16 Stunden gefastet wird und die Nahrungsaufnahme auf 8 Stunden beschränkt ist, sowie das 5:2-Fasten, bei dem an zwei Tagen in der Woche gefastet wird.
  3. Entgiftungsfasten: Diese Form des Fastens zielt darauf ab, den Körper von Giftstoffen zu reinigen. Es beinhaltet oft die Verwendung von speziellen Säften, Gemüsebrühen oder bestimmten Nahrungsergänzungsmitteln, um die Entgiftungsprozesse des Körpers zu unterstützen.
  4. Saftfasten: Beim Saftfasten konsumiert man ausschließlich frisch gepresste Säfte aus Obst und Gemüse für einen bestimmten Zeitraum. Diese Methode versorgt den Körper mit wichtigen Nährstoffen und Vitaminen, während er gleichzeitig verdaut wird.
  5. Veganesfasten: Bei dieser Form des Fastens, die oft auch als vegetarisches oder veganes Fasten bezeichnet wird, konzentriert sich die Ernährung ausschließlich  auf pflanzliche Kost. Diese umfassen eine Vielzahl von Gemüse- und Obstsorten sowie Hülsenfrüchte, Getreide, Nüsse und Samen. Der Verzehr von Fleisch, Fisch, Milchprodukten, Eiern und anderen tierischen Produkten ist während dieser Fastenperiode nicht gestattet. Durch den Verzicht auf tierische Produkte soll nicht nur der Körper gereinigt und entgiftet werden, sondern auch eine bewusstere und nachhaltigere Ernährungsweise gefördert werden.

Gesundheitsvorteile der Fasten Ernährung

Die Fastenernährung bietet eine Vielzahl von potenziellen Gesundheitsvorteilen, die sich aus verschiedenen Formen des Fastens ergeben können. Eine der bekanntesten Methoden ist das intermittierende Fasten, das auf regelmäßigen Phasen des Nahrungsverzichts basiert. Tierstudien legen nahe, dass intermittierendes Fasten das Risiko für chronische Krankheiten wie Diabetes Typ 2, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, neurologische Krankheiten und Krebs senken kann. Darüber hinaus wurden positive Auswirkungen auf die Gehirnfunktion und lebensverlängernde Effekte im Tierversuch beobachtet.

Obwohl klinische Humanstudien zur Wirkung des intermittierenden Fastens noch begrenzt sind und widersprüchliche Ergebnisse liefern, deuten einige Hinweise darauf hin, dass diese Ernährungsmethode positive gesundheitliche Effekte haben könnte. Metaanalysen zeigen, dass intermittierendes Fasten möglicherweise zu Gewichtsabnahme, verbesserten Glucosewerten und einer besseren Insulinsensitivität führen kann. Es scheint auch eine geringere Auswirkung auf den Verlust fettfreier Masse im Vergleich zu anderen Diätformen zu haben.

Jedoch sind weitere Studien erforderlich, um die Langzeitwirkungen des intermittierenden Fastens sowie seine Auswirkungen auf Parameter wie Stimmung, kognitive Leistungsfähigkeit und das Risiko für Essstörungen besser zu verstehen. Insgesamt bieten die bisherigen Erkenntnisse eine vielversprechende Perspektive auf die potenziellen gesundheitlichen Vorteile des intermittierenden Fastens, jedoch sind weitere Untersuchungen erforderlich, um diese Effekte besser zu verstehen und die langfristigen Auswirkungen zu bewerten.

Darüber hinaus zeigen Studien, dass Fasten auch therapeutische Effekte haben kann, indem es den Stoffwechsel reguliert, den Blutdruck senkt, das Übergewicht reduziert und die körpereigenen Selbstheilungskräfte aktiviert. Außerdem kann es zu einer positiven Veränderung des Nährstoffhaushalts führen und bei bestimmten Krankheiten als therapeutische Maßnahme eingesetzt werden.

mybioco-Team! Der innovative Caterer in München und Umgebung!

Für uns steht die Notwendigkeit einer ausgewogenen Ernährung, die alle Nährstoffe in ausreichenden Mengen bereitstellt, im Mittelpunkt.

Wir kümmern uns um Ihre tägliche gesunde Essenspause!

Haben Sie Fragen zu Bio Catering ?

Rufen Sie uns doch gleich an. Wir beraten Sie gerne und erstellen Ihnen gerne ein unverbindliches Angebot!

– telefonisch: +49 89 200 62 64 5

oder über unser Kontaktformular

Eine Frau hält zwei Brokkoli in den Händen, die wie Fitnessstangen aussehen.

Brokkoli und seine positiven Auswirkungen auf die Gesundheit

Brokkoli, das grüne Superfood, ist eine wahre Vitaminbombe. Sein hoher Gehalt an Vitamin C, Vitamin K und Folsäure ist besonders hervorzuheben. Diese Vitamine und Mineralstoffe sind essentiell für die Stärkung des Immunsystems, die Förderung der Blutgerinnung und die Unterstützung des Zellwachstums. Brokkoli, ein Mitglied der Familie der Kreuzblütler, ist ein äußerst gesundes Gemüse, mit vilen positiven Auswirkungen auf die Gesundheit. Die grünen Röschen und der Strunk dieses Gemüses enthalten eine Vielzahl von Inhaltsstoffen, darunter Ballaststoffe, Mineralstoffe wie Kalium sowie das Enzym Myrosinase. Pro 100 Gramm Brokkoli enthält er ungefähr 316 mg Kalium. Obwohl dies nur einen kleinen Teil des täglichen Kaliumbedarfs deckt, ist Brokkoli dennoch eine wertvolle Quelle dieses wichtigen Minerals. Der empfohlene Tagesbedarf an Kalium für Erwachsene liegt zwischen 3.500 und 4.700 Milligramm pro Tag, kann aber je nach individuellen Faktoren variieren.

Brokkoli und Gesundheit: Die neuesten Erkenntnisse aus der Forschung

Herz-Kreislauf-Erkrankungen zählen zu den führenden Todesursachen in Deutschland. Es ist bekannt, dass die Ernährung und spezifische Lebensmittel einen großen Einfluss auf die Gesundheit und das Wohlbefinden haben. Der regelmäßige Verzehr von Brokkoli wird mit einer Vielzahl positiver Effekte auf die Gesundheit in Verbindung gebracht. Forscher haben herausgefunden, dass gekeimter Brokkoli besonders gesund ist. In der Keimphase steigen bestimmte Stoffe, die Polysulfide genannt werden, stark an. Diese können helfen, Diabetes und Krebs vorzubeugen. Brokkoli enthält einen hohen Anteil dieser wichtigen Polysulfide, die für die Gesundheit förderlich sind. Es wird sogar darüber spekuliert, dass diese Erkenntnisse die Medikamentenentwicklung beeinflussen könnten. Studien zeigen, dass Brokkoli das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen reduzieren kann, da es reich an wichtigen Nährstoffen ist. Darüber hinaus können die gesunde Inhaltsstoffe von Brokkoli sich positiv auf die allgemeine Gesundheit auswirken und das Wohlbefinden fördern.

Brokkolisprossen: Gesundheit aus dem Keim

Brokkolisprossen, auch bekannt als die jungen Keimlinge von Brokkoli, sind ein wahres Nährstoffpaket. In ihrer frühen Wachstumsphase enthalten sie eine hohe Konzentration an wertvollen Inhaltsstoffen, die für die Gesundheit besonders vorteilhaft sind. Studien haben gezeigt, dass Brokkolisprossen reich an Sulforaphan sind, einer Verbindung mit starken entzündungshemmenden und krebsbekämpfenden Eigenschaften. Darüber hinaus sind sie eine ausgezeichnete Quelle für Vitamin C, Vitamin K, Folsäure und Ballaststoffe. Der Verzehr von Brokkolisprossen kann dazu beitragen, das Immunsystem zu stärken, die Verdauung zu fördern und das Risiko verschiedener Krankheiten zu reduzieren. Mit ihrem knackigen Geschmack und ihrem hohen Nährwertgehalt sind Brokkolisprossen eine Bereicherung für jede ausgewogene Ernährung

Die Kraft der sekundären Pflanzenstoffe

Brokkoli enthält auch eine Fülle von sekundären Pflanzenstoffen wie Sulforaphan und Senföle. Diese Verbindungen haben antioxidative und entzündungshemmende Eigenschaften, die dazu beitragen können, das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu senken und den Körper vor oxidativem Stress zu schützen. Antioxidantien sind Moleküle, die dazu beitragen, die schädlichen Auswirkungen von freien Radikalen im Körper zu neutralisieren. Freie Radikale sind instabile Moleküle, die oxidative Schäden an Zellen verursachen können, was zu vorzeitigem Altern und verschiedenen Krankheiten führen kann. Antioxidantien helfen, diese Schäden zu bekämpfen, indem sie die freien Radikale stabilisieren und ihre schädlichen Auswirkungen reduzieren. In 100 Gramm Brokkoli stecken 270 Mikrogramm Vitamin K. Das ist etwa doppelt so viel, wie der menschliche Körper für Knochen, Herz, Nieren und Blutgerinnung täglich braucht. Folsäure ist Voraussetzung für die Zellfunktion und extrem wichtig für Frauen mit Kinderwunsch und Schwangere.

Brokkoli: Roh oder gekocht?

Brokkoli gehört zu den vielseitigen Gemüsesorten, die sowohl roh als auch gekocht genossen werden können. Während roher Brokkoli den höchsten Gehalt an Enzymen und Vitaminen bietet, kann das Garen durch Blanchieren oder Dämpfen die Verdaulichkeit erhöhen und die Nährstoffe besser freisetzen. Dennoch sollte darauf geachtet werden, dass Brokkoli nicht übermäßig erhitzt wird, da dies die empfindlichen Nährstoffe zerstören kann, insbesondere durch übermäßige Hitze, da sie hitzeempfindlich sind. Doch wie sollte man ihn am besten zubereiten, um optimal von seinen Vorzügen zu profitieren?

Brokkoli roh essen: Ein Knackiges Vergnügen

Brokkoli roh zu genießen, ist nicht nur eine erfrischende Möglichkeit, sondern auch eine, um seine volle Nährstoffpalette zu nutzen. Die zarten Röschen und der knackige Strunk bieten eine Fülle von Vitaminen, Ballaststoffen und anderen wertvollen Inhaltsstoffen. Das intensive Grün signalisiert den hohen Gehalt an Vitaminen und Mineralstoffen, die den Körper vor Krankheiten schützen und die Gesundheit fördern. Für einen Extra-Kick an Vitalität können auch Brokkolisprossen in den Speiseplan integriert werden, die eine besonders konzentrierte Nährstoffquelle darstellen.

Die optimale Zubereitung: Brokkoli schonend garen

Brokkoli behält auch beim Garen viele seiner wertvollen Inhaltsstoffe, vorausgesetzt, es wird schonend und nicht zu lange erhitzt. Blanchieren oder Dämpfen sind ideale Methoden, um die Verdaulichkeit zu erhöhen und die Nährstoffe besser freizusetzen, ohne sie zu zerstören. Die grünen Röschen und der Strunk behalten so ihren knackigen Biss und ihren vollen Geschmack, während der Körper von einer Vielzahl von Vitaminen, Mineralstoffen und sekundären Pflanzenstoffen profitiert. Als Beilage ergänzt Brokkoli perfekt viele Gerichte und bereichert somit nicht nur den Geschmack, sondern auch die ernährungsphysiologische Vielfalt Ihrer Mahlzeiten.

mybioco-Team! Der innovative Caterer in München und Umgebung!

Für uns steht die Notwendigkeit einer ausgewogenen Ernährung, die alle Nährstoffe in ausreichenden Mengen bereitstellt, im Mittelpunkt.

Wir kümmern uns um Ihre tägliche gesunde Essenspause!

Haben Sie Fragen zu Bio Catering ?

Rufen Sie uns doch gleich an. Wir beraten Sie gerne und erstellen Ihnen gerne ein unverbindliches Angebot!

– telefonisch: +49 89 200 62 64 5

oder über unser Kontaktformular

Schön dekorierte, bunte Gemüsesorten. Text in der Mitte: "Bio Lebensmittel".

Einblick in die Welt der Bio Lebensmittel

Der Trend zur Biokost zeigt kein Ende. Immer mehr Verbraucher setzen auf eine Ernährung, die nicht nur dem eigenen Körper, sondern auch der Umwelt zugutekommt. Die Auswahl an Bio Produkten ist heute breit gefächert und reicht von verschiedenen Getreidesorten über frisches Obst und Gemüse bis hin zu Fleisch- und Milchprodukten aus artgerechter Haltung. Selbst für den schnellen Hunger gibt es eine Vielzahl an biologischen Fertiggerichten und Snacks.

Bio im Vergleich zu konventionell: Was sind die Unterschiede?

Bio im Vergleich zu konventionell: Was sind die Unterschiede?

1: Bio:

Die Entscheidung für Bio-Produkte unterstützt die Grundprinzipien der ökologischen Landwirtschaft, die auf einer harmonischen Beziehung zwischen Natur, Tieren und Menschen basiert.

Im Gegensatz zur konventionellen Landwirtschaft verzichtet der ökologische Landbau auf den Einsatz von genetisch veränderten Organismen und chemischen Düngemitteln.

Stattdessen setzt er auf natürliche Methoden, um die Bodenfruchtbarkeit zu erhalten und das Gleichgewicht im Ökosystem zu bewahren.

Ein weiterer wichtiger Aspekt ist die artgerechte Tierhaltung, bei der die Bedürfnisse der Tiere respektiert und ihre Lebensbedingungen verbessert werden.

Diese Prinzipien spiegeln das Motto „back to nature“ in jeder Hinsicht wider.

2. Konventionell:

Im Gegensatz zur ökologischen Landwirtschaft setzt die konventionelle Landwirtschaft häufig auf den Einsatz von genetisch veränderten Organismen und chemischen Düngemitteln, um die Erträge zu steigern.

Dabei liegt der Fokus oft auf einer intensiven Bewirtschaftung der Flächen, was zu einer Belastung der Umwelt und einer Verminderung der Bodenfruchtbarkeit führen kann.

Die Tierhaltung erfolgt häufig unter Bedingungen, die den natürlichen Bedürfnissen der Tiere nicht gerecht werden. Dies führt zu Leiden und Krankheiten bei den Tieren, was sowohl aus ethischer als auch aus ökologischer Sicht bedenklich ist.

Konventionelle Lebensmittel sind in der Regel weniger streng kontrolliert als Bio-Produkte und können daher Rückstände von Pestiziden und anderen Chemikalien enthalten.

 Was ist in Bio Lebensmitteln enthalten?

Bio-Lebensmittel enthalten eine Vielzahl von Nährstoffen, die für eine gesunde Ernährung wichtig sind. Dazu gehören unter anderem Vitamine, Mineralstoffe, Ballaststoffe und sekundäre Pflanzenstoffe. Diese Nährstoffe werden von den Pflanzen auf natürliche Weise aus dem Boden und dem Wasser aufgenommen und sind daher in Bio-Lebensmitteln häufig in höheren Konzentrationen vorhanden als in konventionell angebauten Produkten. Zudem enthalten Bio-Lebensmittel weniger Rückstände von Pestiziden und anderen Chemikalien, da bei ihrer Produktion auf den Einsatz synthetischer Pestizide und Düngemittel verzichtet wird. Dies trägt dazu bei, dass Bio-Lebensmittel nicht nur gesünder, sondern auch umweltfreundlicher sind.

Bio-Lebensmittel werden gemäß strengen Richtlinien produziert, die vom Bundesministerium für Ernährung festgelegt und durch unabhängige Kontrollstellen überwacht werden. Diese Richtlinien gewährleisten, dass bei der Erzeugung von Bio-Lebensmitteln natürliche Prozesse Vorrang haben und die ökologische Vielfalt unterstützt wird. Das Ergebnis sind Lebensmittel, die eine Vielzahl wichtiger Nährstoffe in geringeren Mengen an Schadstoffen enthalten. Dazu gehören Vitamine, Mineralstoffe, Ballaststoffe und sekundäre Pflanzenstoffe, die für die Gesundheit essentiell sind.

Das Siegel für Bio-Produkte dient als verlässlicher Indikator dafür, dass Lebensmittel nach den Prinzipien des ökologischen Landbaus hergestellt wurden. Dies beinhaltet auch die artgerechte Tierhaltung, die bei tierischen Bio-Produkten eine wichtige Rolle spielt. Die Anbauverbände, die hinter diesen Siegeln stehen, setzen sich für eine nachhaltige Landwirtschaft ein, die nicht nur die Qualität der Lebensmittel, sondern auch das Wohlergehen der Tiere und die Erhaltung der Umwelt in den Mittelpunkt stellt.

mybioco-Team! Der innovative Caterer in München und Umgebung!

Für uns steht die Notwendigkeit einer ausgewogenen Ernährung, die alle Nährstoffe in ausreichenden Mengen bereitstellt, im Mittelpunkt.

Wir kümmern uns um Ihre tägliche gesunde Essenspause!

Haben Sie Fragen zu Bio Catering ?

Rufen Sie uns doch gleich an. Wir beraten Sie gerne und erstellen Ihnen gerne ein unverbindliches Angebot!

– telefonisch: +49 89 200 62 64 5

oder über unser Kontaktformular

In der Küche wird sorgfältig ein Hamburger zubereitet, wobei der Fokus auf die Auswirkungen von verarbeiteten Lebensmitteln auf Fast Food liegt.

Die Schattenseiten verarbeiteter Lebensmittel und die langfristigen Effekte von Fertigprodukten

In unserer modernen Welt sind verarbeitete Lebensmittel allgegenwärtig. Von Fertiggerichten über gesüßte Getränke bis hin zu Snacks – sie sind bequem und sparen Zeit. Doch was ist der Preis für diesen Komfort, insbesondere im Hinblick auf den Alterungsprozess unseres Körpers?

Von innen altern: Die Rolle von Zusatzstoffen und Konservierungsmitteln

Viele stark verarbeitete Nahrungsmittel sind nicht nur reich an Kalorien, sondern enthalten auch viele Zusatzstoffe und Konservierungsstoffe, die die Haltbarkeit verlängern und den Geschmack verbessern sollen. Die Zutatenliste solcher Produkte ist oft lang und komplex. Aber was bedeutet das für unsere Gesundheit? Studien zeigen, dass der Verzehr von industriell verarbeiteten Lebensmitteln, die reich an Zusatzstoffen wie künstlichen Süßstoffen, Aromen und Konservierungsstoffen sind, potenziell ungesunde Auswirkungen haben kann. Diese können von Gewichtszunahme bis hin zu einem erhöhten Risiko für Adipositas reichen.Die Studie hebt hervor, dass Menschen, die regelmäßig eine große Menge stark verarbeiteter Lebensmittel konsumieren – mehr als drei Portionen täglich – ein erhöhtes Risiko haben, verkürzte Telomere aufzuweisen. Telomere sind DNA-Protein-Komplexe, die die Enden der Chromosomen schützen. Mit zunehmendem Alter verkürzen sich diese Telomere natürlich, aber ein beschleunigter Verlust dieser Strukturen wird mit vorzeitiger Alterung in Verbindung gebracht.

1. Entzündungsfördernde Inhaltsstoffe: Viele verarbeitete Lebensmittel enthalten hohe Mengen an Zucker, gesättigten Fetten und verschiedenen Zusatzstoffen, die Entzündungsreaktionen im Körper fördern können. Chronische Entzündungen gelten als einer der Haupttreiber des Alterungsprozesses und können das Risiko für zahlreiche altersbedingte Krankheiten erhöhen.

2. Oxidativer Stress: Verarbeitete Lebensmittel sind oft arm an wichtigen Antioxidantien, die freie Radikale im Körper bekämpfen. Ein Übermaß an freien Radikalen kann zu oxidativem Stress führen, welcher die Zellen schädigt und den Alterungsprozess beschleunigt.

3. Beeinträchtigung der Hautgesundheit: Zuckerreiche Ernährung kann zu einem Prozess namens Glykation führen, bei dem Zucker an Kollagenfasern in der Haut bindet und sie weniger elastisch macht. Dies kann zu vorzeitiger Faltenbildung und einer Verringerung der Hautfestigkeit führen.

4. Negative Auswirkungen auf das Darmmikrobiom: Ein gesundes Darmmikrobiom ist entscheidend für unser allgemeines Wohlbefinden. Verarbeitete Lebensmittel, die arm an Ballaststoffen sind, können die Diversität und Gesundheit der Darmflora beeinträchtigen, was wiederum das Immunsystem schwächt und den Alterungsprozess beschleunigt.

5. Nährstoffdefizite: Obwohl verarbeitete Lebensmittel kalorienreich sein können, sind sie häufig arm an essentiellen Nährstoffen. Eine Ernährung, die arm an Vitaminen, Mineralstoffen und anderen Mikronährstoffen ist, unterstützt nicht die Regeneration der Zellen und kann den Alterungsprozess fördern.

Verarbeitete Lebensmittel und ihr Zusammenhang mit Übergewicht

Es besteht ein klarer Zusammenhang zwischen dem Konsum von hochverarbeiteten Lebensmitteln und dem Risiko für Übergewicht und Adipositas. Diese Produkte sind oft kalorienreich, aber arm an essentiellen Nährstoffen wie Ballaststoffen und Mineralstoffen.

Hoch verarbeitete Lebensmittel, die oft industriell hergestellt werden und eine Vielzahl von Zusatzstoffen enthalten, stehen im Verdacht, das Risiko für Fettleibigkeit zu erhöhen.

Lebensmittel der ersten Kategorie, die minimal verarbeitet und naturbelassen sind, gelten hingegen als gesünder und unterstützen eine ausgewogene Ernährung. Ein Blick auf die Zutatenliste ist dabei von entscheidender Bedeutung, um den Grad der Verarbeitung und den Gehalt an ungesunden Zusatzstoffen zu erkennen.

Die europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit sowie die Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen verwenden die Nova-Klassifikation, um Lebensmittel entsprechend ihres Verarbeitungsgrades zu kategorisieren. Ultra-verarbeitete Lebensmittel, die meist aus einer Kombination von synthetischen und lebensmittelbasierten Zutaten hergestellt werden, stehen dabei im Fokus.

Eine Ernährung, die sich auf natürliche und unverarbeitete Lebensmittel konzentriert, ist daher empfehlenswert, um das Risiko für Adipositas zu reduzieren. Lebensmittel, die reich an Vitaminen und Mineralstoffen sind und keine industriell verwendeten Substanzen wie hydrierte Öle enthalten, sollten bevorzugt werden. Zudem ist es wichtig, den Konsum von verarbeiteten Produkten der vierten Kategorie, die oft hohe Mengen an Zucker oder Salz enthalten, zu reduzieren.

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung betont die Bedeutung einer ausgewogenen Ernährung, die auf frischen und naturbelassenen Lebensmitteln basiert. Eine Reduktion des Konsums von Fast Food und verzehrfertigen Produkten kann dazu beitragen, das Risiko für Adipositas zu verringern und die allgemeine Gesundheit zu verbessern.

Natürlich gegen Künstlich: Ein Kampf um Ihre Zellen

Im Kampf um eine gesunde Ernährung ist es entscheidend, sich bewusst für natürliche, unverarbeitete Lebensmittel zu entscheiden und künstlich hergestellte Zusatzstoffe zu meiden. Hochverarbeitete Lebensmittel, die oft mit einer Vielzahl von Zusatzstoffen angereichert sind, stellen eine Herausforderung für unsere Zellen dar und können langfristig negative Auswirkungen auf unsere Gesundheit haben.

Bei der Auswahl von Lebensmitteln sollten wir den Verarbeitungsgrad im Blick behalten und uns für Produkte entscheiden, die möglichst wenig verarbeitet sind und einen hohen Anteil an Ballaststoffen und Mineralstoffen aufweisen. Softdrinks und andere künstlich aromatisierte Getränke sollten vermieden werden, da sie oft eine hohe Konzentration an Zucker und künstlichen Konservierungsstoffen enthalten.

Die Nova-Klassifikation bietet eine nützliche Möglichkeit, den Grad der Verarbeitung von Lebensmitteln zu bewerten und bewusste Entscheidungen zu treffen. Produkte mit natürlichen Zusätzen und pflanzlichen Inhaltsstoffen sind dabei bevorzugt, da sie eine gesunde Ernährung unterstützen und dazu beitragen, unsere Zellen optimal zu versorgen.

Indem wir uns für natürliche Lebensmittel entscheiden und künstliche Zusatzstoffe meiden, können wir einen wichtigen Beitrag zu unserer Gesundheit leisten und unseren Körper mit den notwendigen Nährstoffen versorgen, die er benötigt, um optimal zu funktionieren.

Unsere Empfehlung an dich, wenn du dein tägliches Menü auswählst, sind einige Grundsätze, an denen du dich orientieren kannst:

Weniger ist oft mehr: Wähle Lebensmittel mit einer kurzen Zutatenliste und vermeide Produkte mit einer Vielzahl von Zusatzstoffen.

Farbenfroh und frisch: Fülle deinen Einkaufswagen mit einer Vielfalt an frischen Obst- und Gemüsesorten, um eine ausgewogene Ernährung zu fördern.

Die Macht der Natur: Entscheide dich für unverarbeitete Lebensmittel, die möglichst nah an ihrer natürlichen Form sind und deinem Körper wichtige Nährstoffe liefern.

Auf den Ursprung achten: Kaufe Lebensmittel, die nachhaltig und umweltfreundlich produziert wurden, um nicht nur deine Gesundheit, sondern auch die Gesundheit des Planeten zu unterstützen.

Bewusst genießen: Sei kritisch bei der Auswahl von verarbeiteten Snacks und Getränken und entscheide dich stattdessen für Alternativen, die deinem Körper guttun und deine Energie nachhaltig unterstützen.

mybioco-Team! Der innovative Caterer in München und Umgebung!

Für uns steht die Notwendigkeit einer ausgewogenen Ernährung, die alle Nährstoffe in ausreichenden Mengen bereitstellt, im Mittelpunkt.

Wir kümmern uns um Ihre tägliche gesunde Essenspause!

Haben Sie Fragen zu Bio Catering ?

Rufen Sie uns doch gleich an. Wir beraten Sie gerne und erstellen Ihnen gerne ein unverbindliches Angebot!

– telefonisch: +49 89 200 62 64 5

oder über unser Kontaktformular

Wurzelgemüse für die kalte Jahreszeit

Wurzelgemüse: Vitalstoffreiche Kost für die kalte Jahreszeit

Während der kalten Monate bietet Wurzelgemüse eine hervorragende Möglichkeit, den Körper mit wichtigen Nährstoffen zu versorgen. Diese Gemüsesorten, darunter Karotten, Pastinaken und Rote Beete, sind reich an Vitaminen, Mineralstoffen und Ballaststoffen. Sie stärken das Immunsystem und helfen, den Körper gegen Erkältungen und Grippe zu schützen. Es ist daher sehr wichtig, Wurzelgemüse regelmäßig in das tägliche Menü zu integrieren, um eine ausgewogene und nährstoffreiche Ernährung zu gewährleisten. Wurzelgemüse ist zudem sehr vielseitig in der Küche einsetzbar, sei es in Eintöpfen, als Beilage oder in Form von gesunden Ofengerichten. Durch ihren hohen Gehalt an komplexen Kohlenhydraten sorgen sie für langanhaltende Energie und sind damit ideal für die kältere Jahreszeit. Darüber hinaus unterstützt der regelmäßige Verzehr von Wurzelgemüse die Darmgesundheit, was wiederum das allgemeine Wohlbefinden fördert. Insgesamt ist Wurzelgemüse also nicht nur lecker, sondern auch ein wichtiger Bestandteil einer ausgewogenen Ernährung, besonders in den Wintermonaten.

Die gesundheitlichen Vorteile von Wurzelgemüse

Karotten: Beta-Carotin und Augengesundheit

Karotten, auch als Möhren bekannt, sind besonders reich an Beta-Carotin, einem Vorläufer von Vitamin A, der im Körper umgewandelt wird. Dies macht sie zu einem wichtigen Nahrungsmittel für die Erhaltung der Augengesundheit und Sehkraft. Zusätzlich enthalten Karotten Antioxidantien, die potenziell zur Krebsprävention beitragen können.

Reich an Beta-Carotin: Beta-Carotin wird im Körper in Vitamin A umgewandelt, ein essentieller Nährstoff für die Erhaltung der Sehkraft und die Gesundheit der Augen.

Unterstützung der Augengesundheit: Vitamin A, das aus Beta-Carotin gewonnen wird, ist entscheidend für die Vorbeugung von Nachtblindheit und anderen Augenproblemen.

Antioxidative Eigenschaften: Karotten enthalten Antioxidantien, die den Körper vor freien Radikalen schützen und somit zur Krebsprävention beitragen können.

Förderung der Hautgesundheit: Neben der Augengesundheit unterstützt Vitamin A auch die Gesundheit und das Erscheinungsbild der Haut.

Ballaststoffreich: Neben Vitaminen und Mineralien bieten Karotten auch eine gute Menge an Ballaststoffen, die zur Verdauungsgesundheit beitragen und ein Sättigungsgefühl fördern.

Rote Bete: Ein Vitalbrunnen für Eisen und Herzgesundheit

Rote Bete, auch bekannt als Rote Rübe, ist nicht nur wegen ihrer intensiven Farbe bemerkenswert, sondern auch wegen ihres beeindruckenden Nährstoffprofils, insbesondere im Hinblick auf Eisen und die Herzgesundheit:

Hoher Eisengehalt: Eisen ist ein wesentlicher Bestandteil der Blutbildung. Rote Bete bietet eine natürliche und pflanzliche Eisenquelle, die besonders für Vegetarier und Veganer wichtig ist.

Natürliche Nitrate: Diese in Roter Bete enthaltenen Nitrate können helfen, den Blutdruck zu senken. Dies geschieht durch die Erweiterung der Blutgefäße, was die Durchblutung verbessert und das Herz entlastet.

Reich an Folsäure: Folsäure ist ein B-Vitamin, das für die Zellteilung und -bildung wichtig ist. Für schwangere Frauen ist Folsäure besonders bedeutsam, da sie zur Verhinderung von Geburtsfehlern beiträgt.

Antioxidative Eigenschaften: Rote Bete ist reich an Antioxidantien, insbesondere Betanin, welches der Knolle auch ihre charakteristische Farbe verleiht. Diese Antioxidantien können den Körper vor freien Radikalen schützen.

Unterstützt die Leberfunktion: Die entgiftenden Eigenschaften der Roten Bete können die Leberfunktion unterstützen und zur Verbesserung der allgemeinen Entgiftungsfähigkeit des Körpers beitragen.

Gut für die Ausdauer: Studien zeigen, dass der Verzehr von Roter Bete die Ausdauerleistung verbessern kann, was sie zu einem beliebten Nahrungsmittel bei Sportlern macht.

Vielfältige Verwendung in der Küche: Rote Bete ist nicht nur roh in Salaten ein Genuss, sondern kann auch gekocht, gebacken oder als Saft genossen werden. Ihr süßlich-erdiger Geschmack verleiht vielen Gerichten eine besondere Note.

Süßkartoffeln: Kraftpaket Vitamin A für das Immunsystem

Süßkartoffeln sind ein äußerst nährstoffreiches Gemüse und ein wichtiger Bestandteil von Rezepten mit Wurzelgemüse. Ihr Beitrag zur Stärkung des Immunsystems und zur Förderung der allgemeinen Gesundheit ist besonders bemerkenswert, insbesondere durch ihren hohen Gehalt an Vitamin A:

Außerordentlich hoher Vitamin-A-Gehalt: Vitamin A, das auch in anderen Wurzelgemüsen wie Karotten und Topinambur zu finden ist, ist essenziell für die Erhaltung der Sehkraft und die Hautgesundheit. Süßkartoffeln zählen zu den reichsten natürlichen Quellen dieses Vitamins.

Stärkung des Immunsystems: Ähnlich wie andere Wurzelgemüse, die reich an ätherischen Ölen und Vitaminen sind, wie Pastinaken und Meerrettich, trägt der hohe Vitamin-A-Gehalt in Süßkartoffeln dazu bei, das Immunsystem zu stärken.

Förderung der Hautgesundheit: Regelmäßiger Verzehr von Süßkartoffeln, ähnlich wie bei anderen gelben und orangen Wurzelgemüsen, kann zur Gesundheit und zum Schutz der Haut beitragen.

Reich an komplexen Kohlenhydraten: Als nahrhaftes Knollengemüse bieten Süßkartoffeln, ähnlich wie Kartoffeln und Steckrüben, langanhaltende Energie durch ihren Gehalt an komplexen Kohlenhydraten.

Ballaststoffreiche Zusammensetzung: Süßkartoffeln sind eine gute Quelle für Ballaststoffe, genau wie Schwarzwurzeln und Kohlrabi, die zur Verdauungsgesundheit beitragen.

Antioxidative Eigenschaften: Der Beta-Carotin-Gehalt in Süßkartoffeln, der auch in anderen Wurzelgemüsen wie Karotten und Rettich vorkommt, bekämpft freie Radikale im Körper.

Pastinake: Ballaststoffe und Verdauung

„Pastinaken sind ein wertvolles Wurzelgemüse, das oft in der modernen Küche übersehen wird. Sie bieten jedoch viele gesundheitliche Vorteile, insbesondere durch ihren hohen Ballaststoffgehalt und ihre positiven Auswirkungen auf die Verdauung:

Hoher Ballaststoffgehalt fördert eine gesunde Verdauung: Pastinaken enthalten eine beträchtliche Menge an Ballaststoffen, die wesentlich für eine gesunde Darmfunktion sind. Diese Ballaststoffe unterstützen nicht nur eine regelmäßige Verdauung, sondern können auch das Risiko von Verdauungsproblemen verringern.

Reich an Vitamin C und B-Vitaminen: Neben Ballaststoffen sind Pastinaken auch eine gute Quelle für Vitamine, insbesondere Vitamin C und verschiedene B-Vitamine. Diese tragen zur allgemeinen Gesundheit und zum Wohlbefinden bei.

Kann das Risiko für Herzkrankheiten senken: Der regelmäßige Verzehr von Pastinaken kann aufgrund ihres Ballaststoffgehalts und ihrer Nährstoffzusammensetzung das Risiko von Herzkrankheiten senken.

Knollensellerie: Entzündungshemmende Eigenschaften

Knollensellerie, auch bekannt als Sellerieknolle, ist ein unterschätztes Wurzelgemüse, das eine Fülle von gesundheitlichen Vorteilen bietet. Seine entzündungshemmenden Eigenschaften stehen dabei besonders im Vordergrund:

Enthält Verbindungen, die entzündungshemmend wirken: Knollensellerie enthält spezielle bioaktive Verbindungen, die entzündungshemmende Wirkungen haben können. Diese können bei regelmäßigem Verzehr dazu beitragen, Entzündungen im Körper zu reduzieren und damit verbundene Gesundheitsrisiken zu mindern.

Reich an Vitamin K, essentiell für die Knochengesundheit: Vitamin K spielt eine entscheidende Rolle bei der Knochengesundheit. Knollensellerie ist eine hervorragende Quelle dieses wichtigen Vitamins und unterstützt damit die Erhaltung starker und gesunder Knochen.

Gute Quelle für Phosphor und Eisen: Neben Vitamin K enthält Sellerie auch wichtige Mineralien wie Phosphor und Eisen, die für verschiedene Körperfunktionen unerlässlich sind.

Radieschen: Vitamin C und Hautgesundheit

Radieschen sind kleine, aber kraftvolle Mitglieder der Wurzelgemüsefamilie, bekannt für ihren hohen Vitamin-C-Gehalt und ihre positiven Auswirkungen auf die Hautgesundheit:

Hoher Vitamin-C-Gehalt, wichtig für Immunsystem und Haut: Vitamin C ist entscheidend für die Stärkung des Immunsystems und spielt eine wichtige Rolle bei der Gesundheit und dem Schutz der Haut. Radieschen bieten eine reichhaltige Quelle dieses essentiellen Vitamins.

Enthält Antioxidantien, die Zellschäden vorbeugen: Neben Vitamin C enthalten Radieschen auch andere Antioxidantien, die helfen, Zellen vor Schäden durch freie Radikale zu schützen und so das Risiko von Entzündungen und Hauterkrankungen zu reduzieren.

Wirkt unterstützend bei der Entgiftung der Leber: Radieschen haben Eigenschaften, die die Leber bei der Entgiftung unterstützen und somit zur allgemeinen Gesundheit beitragen können.

Petersilienwurzel: Ein Wurzelgemüse voller Überraschungen

Reich an wichtigen Vitaminen und Mineralstoffen: Die Petersilienwurzel ist eine ausgezeichnete Quelle für Vitamine wie Vitamin C, das das Immunsystem unterstützt, und Vitamin K, das für die Blutgerinnung wichtig ist. Sie enthält auch wichtige Mineralstoffe wie Eisen, Kalzium und Magnesium.

Unterstützung der Verdauungsgesundheit: Mit ihrem hohen Gehalt an Ballaststoffen kann die Petersilienwurzel die Verdauung fördern und zur Aufrechterhaltung eines gesunden Darmtrakts beitragen.

Natürlicher Entzündungshemmer: Diese Wurzel enthält entzündungshemmende Eigenschaften, die helfen können, das Risiko von Erkrankungen wie Arthritis zu reduzieren.

Diuretische Eigenschaften: Petersilienwurzel wirkt natürlich harntreibend und kann bei der Entgiftung des Körpers helfen, indem sie die Nierenfunktion unterstützt.

Unterstützt die Herzgesundheit: Dank ihres Kaliumgehalts kann der regelmäßige Verzehr von Petersilienwurzel dazu beitragen, den Blutdruck zu regulieren und die Herzgesundheit zu fördern.

Knochengesundheit: Mit ihrem Vitamin-K-Gehalt spielt die Petersilienwurzel eine Rolle bei der Aufrechterhaltung starker und gesunder Knochen.

mybioco-Team! Der innovative Caterer in München und Umgebung!

Für uns steht die Notwendigkeit einer ausgewogenen Ernährung, die alle Nährstoffe in ausreichenden Mengen bereitstellt, im Mittelpunkt.

Wir kümmern uns um Ihre tägliche gesunde Essenspause!

Haben Sie Fragen zu Bio Catering ?

Rufen Sie uns doch gleich an. Wir beraten Sie gerne und erstellen Ihnen gerne ein unverbindliches Angebot!

– telefonisch: +49 89 200 62 64 5

oder über unser Kontaktformular

Faschingskrapfen: Junge Frauen in bunten Kostümen feiern ausgelassen und genießen dabei köstliche Krapfen.

Karneval und Faschingskrapfen: Eine kulinarische Zeitreise

Faschingskrapfen – diese kleinen, süßen Verführer, die wir auch als Berliner oder Kreppel kennen. Stellt euch vor, ihre Geschichte reicht bis ins 15. Jahrhundert zurück! Angefangen hat alles ganz bescheiden mit Brotteigbällchen, die in Schmalz gebacken wurden. Im Laufe der Jahre haben sie sich zu wahren Ikonen der Backkunst entwickelt und verzaubern nun in unzähligen Varianten Naschkatzen auf der ganzen Welt, besonders während der Karnevalszeit. Wer kann schon diesen verführerischen Kugeln widerstehen?

Fasching: Farben, Freunde und Gaumenfreuden

Fasching, eine Zeit voller Farbenpracht, Fröhlichkeit und kulinarischer Genüsse, nimmt in vielen Kulturen einen besonderen Platz ein. Diese festliche Periode, die traditionell den Winter vertreibt und den Frühling willkommen heißt, ist eine Einladung zum Feiern, Lachen und Genießen. In dieser ausgelassenen Zeit spielen kulinarische Köstlichkeiten eine zentrale Rolle. Von opulenten Festmahlen bis hin zu süßen Leckereien wie Faschingskrapfen, ist die Faschingszeit ein wahres Paradies für Genießer und Feinschmecker. In vielen Städten und Dörfern finden farbenfrohe Umzüge statt, die Straßen füllen sich mit Menschen in fantasievollen Kostümen, und überall herrscht eine heitere, fast magische Stimmung. Fasching ist eine Zeit, in der die alltäglichen Sorgen für einen Moment vergessen werden und die Freude am Leben im Vordergrund steht.

Faschingskrapfen rund um die Welt

Begeben wir uns auf eine köstliche Reise, um die Welt der Faschingskrapfen zu erkunden – ein Gebäck, das in vielen Kulturen tief verwurzelt ist und das Herz jedes Feinschmeckers höher schlagen lässt.

In Deutschland, dem Land der Dichter und Denker, begegnen uns die Berliner. Gefüllt mit zarter Marmelade, sind sie der Star jeder Silvesterparty und unverzichtbar beim bunten Treiben des Karnevals.

Weiter südlich, in Österreich, wo die Berge den Himmel berühren, werden sie liebevoll „Krapfen“ genannt. Hier, in der Heimat von Mozart und Strauss, werden sie traditionell mit Marillenmarmelade gefüllt und zur Faschingszeit genossen.

Überqueren wir die Alpen nach Italien, stoßen wir auf die verführerischen „Bomboloni“. Diese italienischen Verwandten des Berliners, oft gefüllt mit cremigen Köstlichkeiten, sind ein fester Bestandteil der italienischen Karnevalszeit.

In den USA, dem Land der unbegrenzten Möglichkeiten, begegnen uns die allseits beliebten „Doughnuts“. Hier, wo jeder Traum wahr werden kann, werden sie in unzähligen Varianten das ganze Jahr über genossen, doch zur Faschingszeit erleben sie ihre wahre Blütezeit.

In Polen hingegen, im Herzen Europas, feiert man den „Fettigen Donnerstag“ mit „Pączki“, den prächtigen polnischen Krapfen, die reich an Geschichte und Geschmack sind und oft mit Rosinen oder fruchtiger Marmelade gefüllt werden.

In den malerischen Straßen Spaniens und Lateinamerikas entdecken wir die „Churros“. Diese länglichen, gezuckerten Köstlichkeiten, die man traditionell in heißer Schokolade tunkt, erfreuen sich besonders zur Karnevalszeit großer Beliebtheit.

In den Niederlanden, dem Land der Tulpen und Windmühlen, sind „Oliebollen“, die frittierten Teigkugeln, ein traditioneller Genuss an Silvester.

Frankreich, das Land der Liebe und der Haute Cuisine, verzaubert uns mit seinen „Beignets“, luftigen, gezuckerten Gebäcken, die in New Orleans während des Mardi Gras zu einer wahren Sensation werden.

Und schließlich in Portugal, wo die Seefahrer von einst die Weltmeere eroberten, gibt es „Malasadas“, die besonders zur Karnevalszeit beliebten süßen Sünden, die ihre Wurzeln auf den Azoren haben.

Jedes dieser Länder bringt seine eigene, einzigartige Note in die Welt der Faschingskrapfen ein, und jedes Gebäck erzählt eine Geschichte von Tradition, Freude und Feier. Ob in puderzucker gewendet, mit Marmelade gefüllt oder einfach pur genossen, diese Krapfen sind ein weltweites Symbol für Genuss und Lebensfreude.

Selbstgemachte Bio Faschingskrapfen

Die Zubereitung von Faschingskrapfen, einem traditionellen Schmalzgebäck, ist ein spaßiges und lohnendes Vorhaben. Der traditionelle Germteig benötigt zwar etwas Zeit zum Aufgehen, aber das Ergebnis – fluffige, goldgelbe Krapfen – ist jede Minute wert. Unser Faschingskrapfen Rezept ermöglicht es Ihnen, mit verschiedenen Füllungen und Toppings zu experimentieren, um Ihren persönlichen Lieblingskrapfen zu kreieren.

Zutaten:

  • 500 g Bio Weizenmehl
  • 50 g Bio Zucker
  • 250 ml lauwarme Milch (Bio)
  • 42 g frische Bio-Hefe (1 Würfel)
  • 60 g Bio Butter, geschmolzen
  • 2 Bio Eigelb
  • 1 Prise Salz
  • Abrieb einer Bio-Zitrone
  • Bio Marmelade für die Füllung (z.B. Erdbeer, Himbeer oder Aprikose)
  • Bio Pflanzenöl zum Ausbacken
  • Staubzucker zum Bestreuen

Anleitung:

  1. Verrühren Sie das Mehl mit dem Zucker in einer großen Schüssel.
  2. Erwärmen Sie die Milch leicht (sie sollte lauwarm sein, etwa 100 ml) und lösen Sie darin die Hefe auf.
  3. Geben Sie die Hefemilch, geschmolzene Butter, Eigelb, Salz und Zitronenabrieb zur Mehlmischung. Kneten und verkneten Sie den Teig gründlich, bis er geschmeidig ist.
  4. Decken Sie den Teig mit einem Tuch ab und lassen Sie ihn an einem warmen Ort etwa 1 Stunde gehen, bis er sein Volumen verdoppelt hat.
  5. Rollen Sie den aufgegangenen Teig auf einer bemehlten Fläche etwa 1 cm dick aus und stechen Sie mit einem runden Ausstecher oder einem Glas Kreise aus.
  6. Geben Sie auf die Mitte jedes Teigkreises einen Teelöffel Marmelade. Klappen Sie den Teig über der Füllung zusammen, flach drücken und die Ränder fest zusammendrücken, um Kugeln zu formen.
  7. Lassen Sie die gefüllten Krapfen zugedeckt nochmals 15-20 Minuten gehen lassen.
  8. Erhitzen Sie das Öl in einem Topf auf ca. 170°C. Backen Sie die Krapfen darin von beiden Seiten für etwa 3 Minuten, bis sie goldgelb sind.
  9. Nehmen Sie die Krapfen mit einer Schaumkelle heraus und lassen Sie sie auf einer Küchenrolle abtropfen.
  10. Bestreuen Sie die noch warmen Krapfen mit Staubzucker.

Genießen Sie Ihre selbstgemachten Bio Faschingskrapfen am besten frisch und warm. Experimentieren Sie mit der Füllung, indem Sie verschiedene Marmeladensorten oder sogar Schokoladencreme hineinspritzen. Die kugelförmigen, in heißem Fett schwimmenden Krapfen werden zu einem kulinarischen Highlight in der Faschingszeit.

mybioco-Team! Der innovative Caterer in München und Umgebung!

Für uns steht die Notwendigkeit einer ausgewogenen Ernährung, die alle Nährstoffe in ausreichenden Mengen bereitstellt, im Mittelpunkt.

Wir kümmern uns um Ihre tägliche gesunde Essenspause!

Haben Sie Fragen zu Bio Catering ?

Rufen Sie uns doch gleich an. Wir beraten Sie gerne und erstellen Ihnen gerne ein unverbindliches Angebot!

– telefonisch: +49 89 200 62 64 5

oder über unser Kontaktformular