Catering München oder Partyservice München warum Bio?

Essen nimmt eine sehr zentrale Rolle in unserem Leben ein! Es ist so vieles mehr als nur Hungerstillen: mit einer ausgewogenen Ernährung leisten wir einen wichtigen Beitrag für unser körperliches Wohlbefinden und schmackhaftes Essen ist Balsam für die Seele! Es sind doch die kleinen Freuden im Alltag, wie zum Beispiel die Vorfreude auf eine schmackhafte Mahlzeit, die uns langfristig zufrieden und glücklich machen. Wer geht nicht morgens beschwingter in den Tag, wenn ein Business Lunch Abwechslung zur gewohnten Büroarbeit bietet? Wer würde nicht ein Bio Catering der monotonen Auswahl vom Bäcker nebenan bevorzugen? Und wer freut sich nicht wenn es beim Business Catering statt der gewohnten (Halb)-Fertigprodukte eine Auswahl in Bio Qualität gibt?

Eine ansprechend Essenauswahl ist wichtig für unsere Zufriedenheit

Dass eine gesunde und abwechslungsreiche Ernährung essentiell für unser körperliches Wohlbefinden ist, ist seit Jahrzehnten unbestritten. Ein gesunder Körper ist nicht nur im Interesse des Einzelnen – es ist auch naheliegend dass sich jede Firma leistungsfähige Mitarbeiter wünscht. Da wir einen großen Anteil unseres Lebens an unserem Arbeitsplatz verbringen, ist es nun wichtig dass wir dort das entsprechende Angebot an nahrhaften und wohlschmeckenden Mahlzeiten vorfinden. Ein Bio Catering kann helfen, diesem Anspruch gerecht zu werden.

Doch was macht eine gesunde Ernährung aus?

Ernährungsempfehlungen gibt es viele. Gerade wenn es darum geht Krankheiten vorzubeugen gibt es viele Ratschläge was man NICHT essen darf. Die Vorschläge dahingehend ändern sich auch ständig. Lebensmittel die gestern noch als Allheilmittel angepriesen wurden, können morgen von einem anderen Experten wieder verteufelt werden. Doch in einem Punkt sind sich Ernährungswissenschaftler einig: die Basis für eine gesunde Ernährung sind möglichst wenig industriell verarbeitete, qualitativ hochwertige Lebensmittel. In dieser Hinsicht lohnt es sich in jedem Fall auf Bio zu setzen.

Lebensmittel in Bio-Qualität stammen aus ökologischer Landwirtschaft, das heißt dass umweltschonende Produktionsmethoden und artgerechte Tierhaltung berücksichtigt werden. Die Landwirte unterliegen strengen EU-gesetzlichen Kontrollen. Bio-Produkte dürfen zum Beispiel nicht gentechnologisch verändert werden, außerdem wird beim Anbau auf chemisch-synthetische Pflanzenschutzmittel und Kunstdünger verzichtet. Bei tierischen Produkten wird nicht nur auf die artgerechte Haltung geachtet, sondern auch auf die Verabreichung von Wachstumshormonen sowie die prophylaktische Gabe von Antibiotika verzichtet. All dies steigert die Qualität der Bioprodukte im Vergleich zu jenen aus konventioneller Landwirtschaft.

Saisonal für das Klima und die Abwechslung

Zwei weitere wichtige Aspekte der ökologischen Landwirtschaft sind Saisonalität und Regionalität, was wiederum Vorteile für die Umwelt bringt. Umweltschutz ist in unseren Breiten ein zentrales Thema und in den meisten Firmenphilosophien fix verankert. Unternehmen die ihren Mitarbeitern und Kunden ein Bio Catering anbieten, oder auch beim Business Lunch eine Auswahl in Bio-Qualität bieten, stärken ihre Glaubwürdigkeit in Puncto Klimaschutz. Doch nicht nur die Umwelt profitiert von der saisonalen und regionalen Auswahl der Lebensmittel. Die unterschiedlichen Jahreszeiten bringen eine enorme Artenvielfalt in unsere Palette an pflanzlichen Nahrungsmitteln. Wer mit den Jahreszeiten kocht, bringt automatisch Abwechslung in den Speiseplan! So freut man sich zum Beispiel über Rüben im Winter, Bärlauch im Frühling, frischen Salat in der heißen Jahreszeit, und nicht zu vergessen der Kürbis – Gottes Entschuldigung dafür, dass der Sommer vorbei ist!
Saisonale Küche ist also nicht nur abwechslungsreich und schmackhaft, sie erhält auch regionale Kreisläufe und die Biodiversität!

Regional für die Umwelt

Kurze Transportwege sorgen außerdem dafür, dass der Nährstoffgehalt der Lebensmittel hoch bleibt. Obst und Gemüse aus biologischem Anbau hat erwiesenermaßen einen höheren Gehalt an Vitaminen und Mineralstoffen, die essentiell für unseren Körper sind. Wenn die Lebensmittel dann auch noch schonend und frisch verarbeitet werden, bleiben diese Mikronährstoffe auch in den Mahlzeiten enthalten.
Ein weiterer Aspekt ist, dass regionale Produkte einen Bezug zum Standort schaffen, in dem das Unternehmen angesiedelt ist. Kunden, die von weiter angereist sind würden dies bei einem Business Catering durchaus schätzen.

Unbestritten verspricht Regionalität in Deutschland auch immer beste Qualität. Viele gesetzliche Vorschriften gehen über die EU-Bestimmungen hinaus. Immer mehr Konsumenten wissen das zu schätzen und bevorzugen gerade bei tierischen Produkten die einheimische Ware. Strenge Kontrollen sorgen dafür, dass beim Fleisch aus Bio-Produktion das Tierwohl stets geachtet wird. Die Tiere haben mehr Platz, sie dürfen länger leben und erhalten keine unnötigen Medikamente oder Wachstumshormone. Das spiegelt sich in der Qualität und schont wiederum die Umwelt. Massentierhaltung schadet nämlich nicht nur den Tieren, es ist auch einer der größten Produzenten von Treibhausgasen und belastet somit unser Klima. All das ist nichts neues, und Berichte über Massentierhaltung haben dem eigentlich so schmackhaften und nahrhaften Fleisch mittlerweile einen negativen Beigeschmack verliehen. Der Anteil an Vegetariern und Veganern ist in den letzten Jahrzehnten enorm gestiegen. Die meisten Menschen verzichten zwar nicht gänzlich auf tierische Speisen, aber sie genießen sie zumindest bewusster und wollen wissen woher sie stammen. Beim Bio Catering weiß man nun, dass man beherzt und mit gutem Gewissen auch bei den tierischen Produkten zugreifen kann.

Clean eating: die ursprünglichste Ernährungsform als Trend

Clean eating bedeutet nichts anderes, als mit unverarbeiteten Lebensmitteln frisch zu kochen. Viele Leute die weniger Social-Media-affin sind, folgen längst unbewusst diesen Trend und unterstützen somit ihre Gesundheit. Doch im Alltag ist es nicht immer einfach „sauber“ zu essen. Gerade im stressigen Berufsalltag ist man auf das Angebot am Arbeitsplatz angewiesen. In vielen Kantinen wird nicht mehr mit frischen Lebensmitteln gekocht, sondern es werden nur mehr (Halb)-Fertiggerichte unterschiedlich kombiniert und serviert. Vom Geschmack abgesehen, weiß man, dass Convenience-Food auf Dauer ungesund ist. Die industriell verarbeiteten Lebensmittel enthalten zu viel Zucker, Salz und Fett von schlechter Qualität. Außerdem werden viele Zusatzstoffe wie Konservierungsmittel, Geschmacksverstärker usw. verwendet, von denen man nicht weiß wie sie sich langfristig auf den Körper auswirken.

Ernährungswissenschaftler sprechen in diesem Zusammenhang von einer geringen Nährstoffdichte, weil wenig Vitamine und Mineralstoffe auf viele Kalorien kommen, was die Entstehung von Übergewicht und den klassischen Wohlstanderkrankungen fördert.
Je stärker ein Nahrungsmittel verarbeitet wird, umso schwieriger wird es auch die Herkunft festzustellen. Um Kosten zu sparen gelangen über Umwege immer wieder Lebensmittel aus dem EU-Ausland in die Fertiggerichte. Diese unterliegen wie bereits erwähnt, weniger gesetzlichen Kontrollen.Zu guter Letzt, sei noch zu erwähnen, dass frisch gekochtes Essen im Geschmackstest immer ungeschlagen bleibt. Man muss kein „Clean-Eater“ sein um zu schätzen, wenn beim Business Lunch frisch gekochtes Essen serviert wird!

Fazit

Zusammenfassend kann man sagen, dass sowohl geschmacklich, als auch ideologisch alles dafür spricht, beim nächsten Business Catering, Catering oder Partyservice auf Bio zu setzen. Immer mehr Menschen achten auf eine gesunde Ernährung und die Herkunft ihrer Lebensmittel, darum werden Kunden und Mitarbeiter ein hochqualitatives Angebot an Mahlzeiten zu schätzen wissen!

Lassen Sie sich begeistern von der Vielfalt der Möglichkeiten, die ein Bio Catering anbietet. Tun Sie Ihren Gästen, Mitarbeitern und der Umwelt etwas Gutes. Stärken Sie nachhaltig die Region München, in dem Sie sich für den Bezug von regionalen und saisonalen Bio Produkten entscheiden.

jetzt Anfrage stellen!